Wir!

Heimat gestalten – Wählen gehen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Osterburken, Bofsheim, Hemsbach und Schlierstadt!

Im Dezember 2005 haben Sie mir das erste Mal Ihr Vertrauen geschenkt und mich zu Ihrem Bürgermeister gewählt.

In diesen acht Jahren bin ich in Osterburken und den Stadtteilen Bofsheim, Hemsbach sowie Schlierstadt
heimisch geworden und habe gerne alle Anstrengungen unternommen, um mein Amt mit der nötigen Tatkraft, Offenheit und Fairness auszuüben.

Dabei wurde ich von Ihnen mit großer Herzlichkeit und Unterstützung aufgenommen. Ich fühle mich hier wohl. Vielen Dank. Unser aller Dank gebührt dem Gemeinderat und den Ortschaftsräten, die immer sehr konstruktiv zusammen mit der Verwaltung und mir die Geschicke unserer Heimatstadt gelenkt haben. Mein besonderer Dank gilt
meinen Mitarbeitern im und außerhalb des Rathauses, die mir stets engagiert zur Seite standen.
In dieser durch Finanz- und Wirtschaftskrise geprägten Zeit haben wir unsere Aufgaben gemeinsam sehr gut gemeistert. Die Kernstadt Osterburken und ihre Stadtteile entwickeln sich zusehends mit einem jeweils eigenen Charakter. Osterburken zeichnet sich als Schulstandort, Verkehrsknotenpunkt und Wirtschaftsstandort aus. Bofsheim ergänzt mit der Astrid-Lindgren-Schule und der neuen Unterrichtsform nach Montessori dieses Angebot. In Hemsbach wurde der Ortskern aufgewertet und auch Schlierstadt hat durch die Ortskernsanierung viel Charme hinzugewonnen. Nicht zu vergessen sind die ausgebauten Angebote für Kleinkinder bis hin zu unseren Senioren, die bei uns immer mittendrin sein können. Abgerundet wird unsere Gemeinschaft durch das Engagement in den zahlreichen Vereinen, kirchlichen und sozialen Institutionen und Organisationen.

Diese Arbeit gilt es fortzusetzen, nicht nur mit Blick auf die nächsten acht Jahre, sondern mit einer Perspektive
bis zum Jahr 2030. Attraktive Lebensbedingungen in allen vier Stadtteilen, weiter verbesserte Verkehrsanbindungen
und ein interessantes Tourismusangebot sollen uns gemeinsam die Attraktivität geben um die Bevölkerung weiter wachsen lassen.

Ich möchte mich gerne weiterhin mit meinen Erfahrungen und fachlichen Kompetenzen, meiner Begeisterung sowie meiner ganzen Kraft für unsere Heimat einsetzen. Darum habe ich mich für eine zweite Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Osterburkenbeworben.

Gemeinsam mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, den Gemeindeund Ortschaftsräten, den städtischen Mitarbeitern sowie allen Vereinen, Institutionen und Organisationen will ich auch weiterhin für eine gute Zukunft unserer Heimatstadt eintreten. Niemand kann es jedem Recht machen, auch ich nicht. Aber gehen Sie in jedem Fall zur Wahl. Es ist ein vornehmes Bürgerrecht. Nutzen Sie es!

Geben Sie mir am 15. Dezember Stimme.

Herzlichst Ihr

 

 

 

 


Jürgen Galm